Aktuelles

Aberle errichtet Hochregallager für Pharma- und Medizintechnik

Die Greiner Bio-One (GBO) Deutschland GmbH, Spartengesellschaft der österreichischen Greiner Holding und Lösungsanbieter für die Pharmaindustrie, Diagnostik und Medizintechnik, hat die Aberle GmbH als Generalunternehmer für die Ausstattung einer neuen Logistikanlage am Produktionsstandort Frickenhausen bei Stuttgart beauftragt.

Parallel beauftragt wurde inconso mit der Ausrollung des SAP LE-WM Templates aus Kemsmünster (A) auf den neuen Lagerstandort.

Der Spatenstich für das neue vollautomatisierte Hochregallager (HRL) fand am 27.04.2017 statt. Es ersetzt am gleichen Standort eine veraltete, 30 Jahre alte Anlage, die abgerissen wurde. Mit mehr als 12.000 Palettenstellplätzen für doppeltiefe Lagerung wird das neue HRL auf gleicher Fläche die Lagerkapazitäten für GBO nahezu verdoppeln. Für die Zwischenzeit mietet Greiner Bio-One ein externes Lager an. Daher hat Aberle die Projektrealisierung exakt geplant und mit einer engen Terminierung an das vorgegebene Zeitfenster angepasst.

Mit Abschluss des Rohbaus wird der Systemintegrator für hochkomplexe Automationsprojekte unter dem Dach von Körber Logistics die technische Ausstattung für eine viergassige Regalanlage installieren. Das sind vier Regalbediengeräte (RBG), die Förderanlage mit Steuerung und das Visualisierungssystem zur Sicherstellung der Prozesstransparenz. Die Stellplätze und die Lastaufnahmemittel der RBG’s sowie die neu installierte Technik ist auf das Europalettenmaß (1.200x800 mm) als auch auf GBO-Systempaletten (1.200x1.000 mm) mit einem Gewicht von bis zu 500 kg ausgelegt. Überdies versieht Aberle die RBG mit einem mitfahrenden Kamerasystem, das über Schnittstelle an das Visualisierungssystem angebunden wird.

Der Softwarespezialist für Logistiklösungen Inconso, ebenfalls unter dem Dach von Körber Logistics und Schwesterunternehmen von Aberle, wurde parallel von Greiner Bio-One mit der Implementierung des SAP LE-WM Templates sowie der Anbindung des Hochregallagers mit einem SAP-basierten MFS, welches beides bereits in 2011 in Kremsmünster (A) erfolgreich durch Inconso implementiert wurde, beauftragt.

Im Jahr 2011 hatte die Inconso AG, für die Greiner Bio-One Unternehmensgruppe ein zentrales SAP Logistics Execution System (SAP LE-WM) sowie einen SAP basierten Materialflussrechner für das automatische Hochregallager im neugebauten Logistikzentrum am Standort Kremsmünster (A) implementiert. Ende 2015 wurde dann ein über 20 Jahre altes, automatisches Hochregallager am Standort Kremsmünster im Rahmen eines Reengineerings in diese SAP Umgebung integriert. Nun soll dieses Template ebenfalls auf den deutschen Standort Frickenhausen ergänzt und ausgerollt werden.

Neben der Fördertechnik, Hebern und integriertem Wiegesystem wird Aberle für den Kommissionierbereich des Neubaus eine Bühnenanlage einrichten. Die Kommissionier- und Packplätze für die Ware-zum-Mann-Kommissionierung erhalten eine ergonomische Ausstattung unter anderem mit Scherenhubtischen. Insgesamt werden das neue, 29 Meter hohe HRL sowie die Förderanlage zur Versorgung der Kommissionierarbeitsplätze auf einen Durchsatz von jeweils 100 Ein- und Auslagerungen pro Stunde ausgelegt. Damit wird GBO die Ein- und Auslagerungen künftig um den Faktor 5 steigern. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang kommenden Jahres geplant.