Referenzen

Schaeffler Italia S.R.L.

Europäisches Distributionszentrum EDZ Süd

Zurück zu: Referenzen


Das Projekt / Die Kundenanforderung

Die Sparte Industrie der Schaeffler Gruppe hat ihre globale Logistik neu strukturiert. Das zentrale Augenmerk richtet sich dabei auf Europa. 67 Prozent des Frachtvolumens von rund 255.000 Tonnen, das die Gruppe 2014 umgeschlagen hat, entfielen auf die Destinationen in dieser Region. Mit dem Projekt „Europäisches Distributionszentrum“ (EDZ) soll nun ein leistungsfähiges logistisches Netzwerk auf Basis von vier kontinentalen Standorten geknüpft werden. Ziel des Projekts ist es, die Marktversorgung auf dem Kontinent zu verbessern und eine optimierte Lieferperformance zu erreichen.

Den logistischen Mittelpunkt des künftigen Schaeffler-Netzwerkes bildet das EDZ Mitte, das bei Kitzingen nahe Schweinfurt entsteht. Zwei weitere Standorte sind bereits realisiert. Im März 2015 nahm das EDZ Nord in Arlandastad, Schweden, den Betrieb auf. Im Oktober folgte die Inbetriebnahme des EDZ Süd in Carisio, Italien. Innerhalb von nur acht Monaten realisierte Aberle, als Generalunternehmer für die Intralogistik nach dem Planungskonzept der Metroplan Logistics Management GmbH in Hamburg das Projekt.

Von der Materialflussplanung, Steuerungssoftware und Fördertechnik über Regalbau und Automation bis hin zur Gestaltung und Ausstattung mit neuartigen, ergonomisch ausgelegten Arbeitsplätzen entwickelte der Systemlieferant eine Best of Breed-Lösung aus Systemen und Komponenten, die optimal auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Die Anlage bietet außerdem Erweiterungsoptionen für weiteres Wachstum.


Dateien: