Referenzen

Retrofit Umsetzung im laufenden Betrieb

Zurück zu: Referenzen


Das Projekt / Die Kundenanforderung

Genau 20 Jahre konnte die Schnellecke Logistics Sachsen GmbH mit den Automationskomponenten in ihrem Logistikzentrum Glauchau die hohen Anforderungen bei der Just-in- Time-Versorgung der Produktionslinien im Automobilwerk Sachsen erfüllen. In mehreren Schritten wurden die Kapazitäten des 1997 errichteten, elfgassigen Automatischen Kleinteilelagers (AKL) auf den wachsenden Bedarf ausgelegt. Die Fördertechnik, die mit den gestiegenen Kapazitäten und Durchsatzanforderungen nicht mehr mithalten konnte, wurde immer mehr zum Bottleneck der Anlage. Andererseits ist die gut gepflegte Anlagentechnik des AKL noch leistungsstark genug, um die Anforderungen in den nächsten fünf bis zehn Jahren zu erfüllen. Daher hat man sich für ein Retrofit der Steuerungs- und Fördertechnik sowie entsprechend optimierte Materialflüsse entschieden. Den Zuschlag für das Projekt erhielt die Aberle GmbH. Mit einem innovativen Materiaflusskonzepts, nach dem die komplette Fördertechnik-Vorzone des AKL modernisiert, Warenein- und -ausgangsbearbeitung komplett neu gestaltet und für die SPS-Steuerung von Regalbediengeräten und Fördertechnik aktuelle Technik installiert wurde.
Das umfassende Retrofit-Projekt wurde im laufenden Betrieb für höchste Anlagenverfügbarkeit und Zukunftsfähigkeit konzipiert. Die neuen Anlagenkomponenten und Materialflüsse haben den Durchsatz um mehr als 25 Prozent gesteigert und sichern auf mehrere Jahre hinaus die optimale Versorgung mit Bauteilen im nahegelegenen Produktionswerk eines führenden Automobilherstellers.


Dateien: